PRAXIS

BÜROTEAM

Elisabeth Valpertz

Elisabeth Valpertz

Sekretariat

Karin Schrage

Karin Schrage

Sekretariat

Gaby Voss

Gaby Voss

Buchhaltung

KONTAKT

Wir beantworten Ihnen gerne Ihre Fragen zu den Anmeldemodalitäten und zu den Wartezeiten.
Rufen Sie uns bitte während der Bürozeiten an:

Montag   9:00 – 12:00 Uhr & 16:00 – 18:00 Uhr
Dienstag   9:00 – 12:00 Uhr & 16:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch   9:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag   9:00 – 12:00 Uhr & 16:00 – 18:00 Uhr
Freitag   9:00 – 12:00 Uhr

Wir sind telefonisch lediglich zu den Bürozeiten erreichbar. Ansonsten per Fax. Eine Kontaktaufnahme per E-Mail ist nicht möglich.

Praxis für Psychotherapie GbR
Frankfurter Str. 1
57462 Olpe
Telefon: 02761-94125-0
Fax: 02761-94125-25

 

AKTUELLES ZUR ANMELDUNG

Unsere Warteliste ist wieder geöffnet.

ANFAHRT

Die Praxis befindet sich im Stadtzentrum von Olpe in unmittelbarer Nähe zum Marktplatz und der zentral gelegenen St. Martinus-Kirche und ist gut mit dem PKW oder öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Es gibt öffentliche Parkplätze am Haus (freie Parkzeit eine Stunde mit Parkscheibe) sowie zahlreiche, fußläufig erreichbare Parkhäuser (gegen Gebühr). 

Die Praxis ist nicht barrierefrei und liegt im ersten, zweiten und dritten Obergeschoß des Hauses.

Anmeldung

Unsere Warteliste ist für Erwachsene wieder geöffnet.

Anmeldungen für Kinder und Jugendliche sind auf Grund der Elternzeit von Frau Necke erst wieder ab August 2023 möglich. Bis dahin bleibt die Warteliste für Kinder und Jugendliche geschlossen.

Eine Ausnahme besteht für Kinder und Jugendliche, die an einer Essstörung leiden. Diese können sich weiterhin zur Therapie bei Herrn Schendel anmelden bzw. können angemeldet werden.

 

Anmeldeformalitäten

Die Anmeldung für einen Therapieplatz in unserer Praxis ist ausschließlich schriftlich (postalisch oder per Fax) möglich. Bitte drucken Sie dazu das Anmeldeformular aus, füllen es aus und senden uns dieses zu. Alternativ schreiben Sie uns einen Brief, den Sie bitte inhaltlich am Anmeldeformular orientieren.

Sollten Sie bereits bei uns oder in einer anderen Praxis eine über die Terminservicestelle (TSS) vermittelte Sprechstunde in Anspruch genommen haben, so legen Sie bitte „Ihre individuelle Information zur Psychotherapeutischen Sprechstunde“ (PTV 11), die Sie vom Therapeuten erhalten haben, Ihrer Anmeldung bei.

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns eine schriftliche Rückmeldung über die Aufnahme in unsere Warteliste.

Wartezeiten

Es bestehen unterschiedlich lange Wartezeiten für einen Therapieplatz. Diese richten sich nach der jeweiligen Zulassung der Kolleginnen und Kollegen, der Art des Erkrankungsbildes sowie den Zeiten, zu denen Sie Termine wahrnehmen können.

Bitte beachten Sie: Je flexibler Sie Termine wahrnehmen können, desto geringer ist die Wartezeit. Aktuell können wir nur Patient:innen auf die Warteliste setzen, die regelmäßige Termine vor 15 Uhr wahrnehmen können.

Ablauf

Sobald Kapazitäten zur Verfügung stehen, nehmen wir Kontakt zu Ihnen auf und vereinbaren mit Ihnen einen Sprechstundentermin.

Bevor eine Psychotherapie bei der Krankenversicherung beantragt wird, wird im Rahmen einer solchen Sprechstunden und ggf. der nachfolgenden probatorischen Sitzungen überprüft, ob eine Indikation für ambulante Psychotherapie vorliegt oder andere Maßnahmen ratsam sind. 

Darüber hinaus wird gemeinsam darüber entschieden, ob der Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung zwischen Patient:in und Therapeut:in möglich ist.

Sind die Voraussetzungen für eine Psychotherapie gegeben, so wird gemeinsam ein Antrag bei der Krankenversicherung gestellt. Nach Genehmigung der beantragten Therapie werden dann regelmäßig Termine für die Einzelsitzungen (50 Minuten) oder Gruppensitzungen (100 Minuten) vereinbart. Der Umfang einer verhaltenstherapeutischen Kurzzeittherapie beträgt 12 bzw. 24 Sitzungen, eine Langzeittherapie umfasst 60 bis. max. 80 Sitzungen.

Nähere Informationen können Sie in unserem Sekretariat telefonisch oder per Fax zu den angegebenen Bürozeiten erfragen. Eine Kontaktaufnahme per Email ist nicht möglich.

Nützliche Links

bei der Suche nach psychotherapeutischer Unterstützung:

Terminservicestelle der KVWL 

Arzt- und Psychotherapeutensuche 

Psychotherapeutensuche

Im Notfall

In unserer psychotherapeutischen Praxis bieten wir keine akuten Notfalltermine an.

Sollten Sie sich in einer akuten psychischen Krisen- oder Notfallsituation befinden, gibt es folgende Möglichkeiten:
  • Wenden Sie sich an Ihren Hausarzt – außerhalb der Sprechstundenzeiten erreichen Sie den ärztlichen Bereitschaftsdienst bundesweit unter der Telefonnummer 116117.
  • Nehmen Sie Kontakt zum nächstgelegenen Krankenhaus auf.
Beratung per Telefon, Mail oder Chat erhalten Sie zudem bei

Kostenübernahme

Gesetzlich Versicherte

Die Kosten für Psychotherapie werden von der gesetzlichen Krankenversicherung in voller Höhe übernommen, sofern eine Indikation für Psychotherapie vorliegt. Ob eine solche vorliegt, wird im Rahmen der psychotherapeutischen Sprechstunde bzw. der probatorischen Sitzungen festgestellt.

Die Kosten werden jedoch nur übernommen, wenn der:die Therapeut:in über eine Kassenzulassung verfügt.

Private Krankenversicherung und Beihilfe

In der Regel werden die Kosten für eine ambulante Psychotherapie von den privaten Krankenkassen bzw. der Beihilfestelle in voller Höhe übernommen. Voraussetzung dafür ist zumeist, dass die Behandlung durch approbierte und in das Arztregister eingetragene Psychotherapeut:innen durchgeführt wird.

Der Umfang der Kostenübernahme unterscheidet sich allerdings je nach abgeschlossenem Versicherungsvertrag. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Versicherung bzw. der Beihilfestelle nach den für Sie geltenden Versicherungsbedingungen und eventuell notwendigen Antragsformalitäten.

Die Leistungen bei psychotherapeutischer Behandlung werden gemäß der Gebührenordnung für Psychotherapeut:innen (GOP) abgerechnet.

 

Selbstzahler

Sie können die Kosten für die Psychotherapie auch selbst übernehmen. Die Leistungen für die psychotherapeutische Behandlung werden gemäß der Gebührenordnung für Psychotherapeut:innen (GOP) berechnet.

 

Psychologische Beratung und Coaching

Beratungen (z.B. bei Eheproblemen) und Coaching sind keine Kassenleistung und werden daher grundsätzlich nicht von einer Krankenversicherung übernommen. Diese Angebote richten sich daher ausschließlich an Selbstzahler:innen. Das Honorar orientiert sich dabei an der Gebührenordnung für Psychotherapeut:innen (GOP).